Start  |  Impressum  |  Kontakt  |  Disclaimer  |  AGB  |  Sitemap  

 
    advanced DynDNS service for professional use  
 
     
 
    

Mac OS X



Zum kostenlosen Download bieten wir Ihnen unseren Mac-Client zur automatischen Account-Aktualisierung.
Diese Version ist wird auf dem Mac als Dienst installiert und verzichtet auf eine grafische Oberfläche.



Version vom 20. September 2013
DynAccessPoster-MacOSX.tar.gz

DynAccessPoster-MacOSX.zip




Installation

Die Installation muss manuell erfolgen. Ein dmg-File mit interaktiver Konfiguration steht nicht zur Verfügung.

Zunächst ist es notwendig, dass Sie sich den DynAccessPoster für den Mac downloaden. Mittels Drag&Drop im Finder ziehen Sie die Datei dynaccessposter aus dem Archiv DynAcessPoster-MacOSX.tar.gz in die Datenhalde.

Im nächsten Schritt ist ein Terminal zu öffnen. Hier tippen Sie zur Erlangung von Root-Rechten

sudo su

Werden Sie nun nicht nach dem Root-Passwort gefragt, ist der Root-Benutzer bei Ihnen auf dem Mac noch nicht aktiviert. Wie Sie dies einrichten, erfahren Sie hier

Kopieren Sie nun den Poster in das Verzeichnis /usr/local/bin, nachdem Sie das quarantine-Flag von der Datei genommen haben. Im Anschluss schränken Sie gerne die Dateirechte ein.

xattr -d com.apple.quarantine /Volumes/Datenhalte/dynaccessposter
cp /Volumes/Datenhalte/dynaccessposter /usr/local/bin
chmod 700 /usr/local/bin/dynaccessposter

Sie können nun bereits loslegen und den Poster inkl. Konfiguration starten.
/usr/local/bin/dynaccessposter -hostname=<Ihr_Account> -passwd=<AccountPasswort>

Eine ausführliche Dokumentation über die Verwendung des Posters erhalten Sie im Download-Archiv.

Möchten Sie, dass der Poster beim Systemstart automatisch gestartet wird, ist es notwendig, im Verzeichnis /Library/LaunchDaemons die Text-Datei com.dynaccess.poster.plist mit nachfolgendem Inhalt anzulegen.

<?xml version="1.0" encoding="UTF-8"?>
<!DOCTYPE plist PUBLIC "-//Apple//DTD PLIST 1.0//EN" "http://www.apple.com/DTDs/PropertyList-1.0.dtd">
<plist version="1.0">
<dict>
  <key>Label</key>
  <string>com.dynaccess.poster</string>
  <key>ProgramArguments</key>
  <array>
   <string>/usr/local/bin/dynaccessposter</string>
   <string>debug</string>
   <string>-hostname=<Ihr_Accountname></string>
   <string>-passwd=<Ihr_Passwort></string>
  </array>
  <key>KeepAlive</key>
  <true/>
</dict>
</plist>

Sie können die Datei auch mittels Texteditor im Verzeichnis Dokumente erstellen und dann per Terminal-Konsole in das Verzeichnis /Library/LaunchDaemons kopieren.

Um zu überprüfen, ob die Datei den richtigen Syntax hat, nutzen Sie den Befehl
plutil /Library/LaunchDaemons/com.dynaccess.poster.plist

Mittels des Befehls launchctl load können Sie den DynAccess-Poster starten
launchctl load /Library/LaunchDaemons/com.dynaccess.poster.plist

Ob der Dienst gestartet ist, überprüfen Sie mit
launchctl list | grep dynaccess

Als Antwort erhalten Sie
688 0 com.dynaccess.poster

Die erste Zahl symbolisiert die Prozess-ID, unter der der Poster nun läuft. Die zweite Zahl muss "0" sein. Eine weitere Kontrolle, ob der Poster läuft, erhalten Sie via
ps aux | grep dynaccess




Konfigurations-Kontrolle

Haben Sie Ihre Account-Konfiguration durchgeführt, sollten Sie diese unbedingt kontrollieren. Über http://myaccount.dynaccess.de können Sie die aktuelle Account-Konfiguration (LOG) einsehen.




Firewall-Konfiguration

Ihre Firewall müssen Sie anpassen, haben Sie spezielle Regeln für ausgehende Connections konfiguriert.
Sie müssen dem DynAccess-Poster einen freien Verbindungsaufbau nach Extern gemäß folgender Übersicht ermöglichen.

Windows-Client Linux/Mac-Client
setIP
(Account-Aktualisierung)
TCP 900TCP 905
myIP
(Abfrage der eigenen dyn. IP)
TCP 901TCP 906
HeartBeat UDP 910UDP 910


Für eingehende Verbindungen ist keine Konfiguration notwendig.




letzter Hinweis

Es ist nicht sinnvoll, wenn Sie in Ihrem LAN dieses Aktualisierungsprogramm (DynAccess-Poster) mehrfach starten. Die DynAccess-Clients und deren Spezifikationen sind auf den DynAccess-Server abgestimmt.
Mehrfache Account-Aktualisierungen von verschiedenen Programmen haben eher negative als positive Einflüsse - insbesondere beim Einsatz des HeartBeats.

    
 

AIScms © by Ambos InterNet-Solutions e.K. in 2016