Start  |  Impressum  |  Kontakt  |  Disclaimer  |  AGB  |  Sitemap  

 
    advanced DynDNS service for professional use  
 
     
 
    

direkter eMail-Empfang

Mit DynAccess ist es ab dem Private B-Tarif möglich, dass Sie sich eMails, direkt auf Ihren Inhouse-eMail-Server schicken lassen.
Sie rufen somit mit Ihrem eMail-Client Ihre eMails nicht per POP3 bei uns ab, sondern können Ihren eigenen SMTP-Server betreiben, auf den Ihre eMails per direktem "MX-Routing" gelangen.
Der Vorteil ist, dass Ihre eMails Sie ohne Zwischenstation über einen weiteren Provider erreichen, wodurch Sie nicht nur einen Geschwindigkeitsvorteil erhalten. An POP3-Größen-Beschränkungen Ihres Providers sind Sie nicht gebunden.
Realisieren Sie über DynAccess eine eigene Domain (z.B. ihre-firma.de), so gelangen eMails, adressiert an Adressen unterhalb Ihrer Domain (z.B. mitarbeiter@ihre-firma.de), direkt auf Ihren Inhouse-eMail-Server (z.B. sendmail, MS Exchange, Lotus Notes, Novell GroupWise, Tobit David, o.ä.)


Wichtig:
Verwechseln Sie dieses Feature bitte nicht mit einer eMail-Weiterleitung. Für den direkten eMail-Empfang müssen Sie einen "echten" SMTP-Server bereitstellen, der den eMail-Empfang durchführt. Auf diesen eMail-Server greifen Sie dann mittels Ihres eMail-Client (z.B. Outlook, Outlook Express, Netscape Messenger, o.ä.) zu. Beachten Sie bitte auch, dass Sie nicht einfach den eMail-Server Ihres Providers eintragen können, da dieser für den Empfang und die Verteilung vorbereitet sein muss. Für eine eMail-Weiterleitung stellen wir in den HeartBeat-Tarifen ein entsprechendes Feature bereit.


Ein Beispiel:
Nutzen Sie mit DynAccess Ihre Firmen-Domain, übernimmt Ihr Inhouse-eMail-Server die Verteilung auf die einzelnen Mitarbeiter-Postfächer.
Es entfällt die Notwenigkeit, bei Ihrem Provider für jeden Mitarbeiter einen eigenen POP3-Account anzulegen, den er selber über seinen eMail-Client (z.B. Outlook, Outlook Express, Netscape Messenger, o.ä.) regelmäßig abrufen muss bzw. dies serverseitig mit zahlreichen POP3-Abruf-Konfigurationen erledigt werden muss.
Öffnen Sie Ihr Tobit Infocenter oder den an den MS Exchange-Server angebundenen Outlook, erhalten Sie Ihre eMails Realtime!

Ihre eMails adressieren Sie <name>@<Ihr-Account>.<DynAccess-Domain>, also z.B. mueller@ihr-account.dynaccess.de - jedoch nicht ihr-account@dynaccess.de.


Tipp:
Möchten Sie den direkten eMail-Empfang nutzen, ist es nicht zwingend notwendig, mit Ihrer Domain komplett zu DynAccess umzuziehen.
Sie können bei Ihrem jetzigen InterNet-Provider auch eMail-Weiterleitungen auf eMail-Adressen unterhalb Ihres DynAccess-Accounts anlegen.


Wichtiger Hinweis:
Nutzen Sie dieses Feature im Business Umfeld, so sollten Sie sich in jedem Fall mit unseren HeartBeat-Tarifen auseinandersetzen.
Im Gegensatz zu unseren Mitbewerbern im Bereich des dynamischen DNS, haben wir eine Lösung geschaffen, bei der der Betrieb eines Inhouse-eMail-Server an einer dynamischen IP sicher durchgeführt werden kann.
Überlegen Sie sich einmal für einen kurzen Moment, was passiert, wenn Ihre InterNet-Verbindung durch ein internes Problem abreißt, Ihre dynamische IP an einen anderen Kunden Ihres InterNet-Access-Providers vergeben wird und Ihnen einen eMail zugestellt werden soll ...


Resumé:
Möchten Sie einen Inhouse-eMail-Server, über eine dynamischen IP an das InterNet angebunden, sicher betreiben, ist DynAccess Ihre erste Wahl. Denn nur wir haben die Technik der HeartBeat-Tarife, die die Funktion eines Backup-Mailservers erst sicherstellt.

    
 

AIScms © by Ambos InterNet-Solutions e.K. in 2016